Content-Snacks

Snacken Sie mit (mir)!

Schnöde Produktwerbung löst keine Reize aus. Content-Snacks sind Trend. Immer mehr Unternehmen setzen auf zielgruppenspezifische Online-Inhalte mit Mehrwert. Kurz, knackig, interessant, emotional, wissenswert und immer dazu die passende 'Soße'. Wer mehr möchte, als nur das eigene Unternehmen im Internet zu präsentieren und auf die eigenen Produkte oder auch Dienstleistungen aufmerksam zu machen, bietet seinen Usern eben ein bisschen mehr. Unterhaltung zum Beispiel. Die kann humorvoll sein, die kann aber auch eine Art Ratgeber sein. Wichtig ist: Der Kunde darf sich inspirieren und unterhalten lassen. Und da ist es ganz egal, ob es um die Currywurst geht, das Versicherungsangebot oder das neue Auto. Im Mittelpunkt steht immer der Mehrwert. Branche und Unternehmensphilosophie entscheiden, in welcher Form der 'Snack' serviert wird.

In Wort und Bild? Als Videoclip? Spannend-informativ? Eher emotional? Seriös oder humorvoll?
Sprechen Sie mich gerne an. On. Oder off. 

Gespielter Content:  

Ich setze Ihr Unternehmen/Produkt mal ganz anders in Szene

Die Kunst ist nicht nur das Spiel mit Bild und Worten. Die Kunst ist, als Journalistin in verschiedene Rollen zu schlüpfen und Unternehmen, Produkte und Dienstleistungen mal ganz anders zu präsentieren.  

Als Journalistin führe ich Ihre Produkte aus. 

Von Autotest bis Baustellen-Besuch, seriös in Hose und Blazer, im Blaumann mit Helm oder als charmante Mareijke Tulpenknicker, Änne (regional) ... 

Kreieren Sie Content einfach anders! 

Kunstfiguren fürs Marketing 

Marejke Tulpenknicker ist so etwas wie der weibliche Rudi Carrell. Mit dem niederländischen Showtalent kann und will sich die 55-jährige Dame nicht vergleichen. Das wäre vermessen, sagt sie. Aber mit ihrem deutsch-niederländischen Kauderwelsch-Akzent ist sie bei der Neuvorstellung im Autohaus genauso richtig wie als gespielte Kundin im Möbelhaus. Überall kann man Marejke platzieren. Sie verlost sogar den Gouda scheibchenweise. 

Änne kann zwar auch anders, aber die gefühlt 80-Jährige plappert am liebsten in ihrer Heimatsprache: Bocholter Platt. Damit ist sie im Münsterland und niederländischen Achterhoek ganz gut zu verstehen, die restliche Sprachbarriere übernimmt ihre Mimik. 

Chef liebt nicht nur Currywurst - 

Chef liebt auch knackige CONTENT-SNACKS


Von Gabi Frentzen

Dortmund. Wenn Hartmut Schweiger für seine Kunden Currywurst zubereitet, dann macht er das mit viel Liebe. Vor allem mit seinen eigens kreierten Soßen schafft er ganz besondere Gaumenfreuden. Zweifelsohne: Als Imbissbetreiber weiß er ganz genau, wie er seine Kunden glücklich machen kann. Doch dazu muss er die Verehrer*innen der konventionellen Brat-Brühwurst, die ein Gewürz aus Indien zur echten Currywurst macht, erst einmal an seinem Verkaufsstand haben.

Hartmut Schweiger hat erkannt: Er ist ein echter 'King of Currywurst'! Den Menschen seine Imbiss-Leckereien aber auch online schmackhaft zu machen, hierfür fehlt ihm schlichtweg das Rezept. Und noch dazu fehlt ihm die Zeit. Doch Schweiger ist schlau. Er brät die Currywurst, legt leckere Kartoffelstäbchen namens Pommes Frites dazu und setzt den kulinarischen Schlussakzent mit Ketchup und Mayonnaise. 

Die Content-Snacks aber, die überlässt er kreativen Köpfen, die nachts plötzlich im Bett sitzen und eine Idee haben, während Hartmut Schweiger leise schnarchend von einer Fangemeinde träumt. Am frühen Morgen weckt ihn seine Frau: 'Hartmut, Frühstück ist fertig! Ach, übrigens - die ersten Snacks drehen sich schon auf dem Online-Teller!' An diesem jungen Morgen erfährt eine hungrige Online-Schar, dass der Hartmut an der Ecke Schwertstraße in Dortmund heute sein neues Currywurst-Gericht präsentiert: die Schweiger-Schale! Das Foto? Zum Reinbeißen! Der Text? Motivation, sich spätestens um  Zwölf Richtung Schwertstraße zu bewegen. 

Und der knackig-kurze Videoclip, in dem 'der Hartmut' auf humorvolle Art erklärt, wie seine 'Schweigersche' eigentlich entstanden ist, holt dann auch den 'Smartphone-5-Sekunden-Gucker" in der U-Bahn ab.

Hartmut Schweiger hat an diesem Morgen schon für Informationen mit Mehrwert gesorgt. Und noch dazu sein Image nach vorne gebracht. Er ist der humorvolle Imbissmann von nebenan, der Qualität verkauft und einen guten Aufenthalt. 

Und der kreative Kopf im Hintergrund? Der? Nein, die kreative Köpf*in dahinter bereitet in der Online-Küche schon den nächsten Content-Snacks vor. Denn schon am Abend stellen sich die Schweigerschen Würstchen zum Tanze auf, bevor genau diese es sein werden, die am nächsten Tag... 

Na, Sie wissen schon.